Die Familienfreizeit – Tage voller Abendteuer!

Tage voller Abenteuer, das erlebten die Teilnehmer der Familienfreizeit des Kolpingbezirksverbandes unter der Leitung von Maria Thanbichler und Melanie Meiselbach in Arta Terme in Friaul. Waren diese Tage doch geprägt von sintflutartigen Regenfällen und Sturmböen sowie Stromausfall. „Das hat uns alle noch mehr zusammengeschweißt“, davon waren die Teilnehmer am Ende überzeugt. Unter dem Motto „Komm, wir suchen einen Schatz“ entdeckten sie am eigenen Leib, wie wertvoll das Licht ist, die Heizung, das Essen, die Natur und die Gemeinschaft untereinander sowie auch die Beziehung zu Jesus, für den alle Menschen wertvolle Schätze sind. Beim Ausflug nach Venzone, einer vom Erdbeben 1976 stark in Mitleidenschaft gezogenen Stadt, wütete der Sturm auch so stark, dass sogleich einige Regenschirme kaputt gingen und sogar Müllsäcke durch die Luft flogen. Wie froh war da jeder um ein windstilles Eckchen zum Brotzeitmachen und um das eigene Dach über dem Kopf zuhause. Jede Familie bastelte ihre Familienkerze, die bei den Morgen- und Abendloben gleich zum Einsatz kam, und jedes Kind ein kleines Schatzkästchen, in dem es sich selber als Schatz in einem Spiegel betrachten konnte. Beim Postenlauf und beim bunten Abend kamen so manche wertvolle Fähigkeiten und Talente der Teilnehmer zum Vorschein, die bis dahin im Verborgenen waren. Ein Trost, dass auch bei so einem Wetter eine Familienfreizeit als gelungen bezeichnet werden kann. So freuen sich so manche Teilnehmer schon auf das nächste Mal.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.